Bad Soden-Salmünster – Auszeit mit Sole

Urlaubsregion: Bad Soden-Salmünster Spessart
Bad Soden-Salmünster – Auszeit mit Sole

Bad Soden-Salmünster – Auszeit mit Sole
Mitten in Deutschland, am Rande des Naturparks Hessischer Spessart liegt das Mineralheilbad Bad Soden-Salmünster. Die außergewöhnlich starke Natursole Bad Soden-Salmünsters ist ein einzigartiges Geschenk der Natur und ein echter Gesundbrunnen, der vielfältig zum Einsatz kommt. Aus über 500 Metern Tiefe sprudelt die Thermalsole in alle Becken der Spessart Therme. Ruhig geht es in der weitläufigen 4-Sterne-Saunalandschaft, der Totes-Meer-Salzgrotte und im Wellnessbereich der Spessart Therme – dem WellVitamed - zu. Hier garantieren neben Wellness-Klassikern wie der Aromaöl-Massage einmalige Wellnessangebote wie z.B. die Pure Senses Massage im Dunkeln, der Sole-Traum in der Wellness-Schwebeliege oder die King Henry Salz und Sole Massagezeremonie unvergessliche Momente.
Selbstverständlich kommen auch Aktivurlauber voll auf Ihre Kosten. Genussradler können auf dem Fernradweg R3 entlang der Kinzig in sehenswerte Nachbargemeinden wie z.B. die Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße oder die Barbarossastadt Gelnhausen radeln. Wer es sportlicher mag, den werden die „Spessartbiken“-Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden begeistern. (Spazier)Wanderer finden im nahen Bad Sodener Stadtwald und rund um die Burgruine Stolzenberg herrliche Rundwege und einen nicht nur für Kinder interessanten Walderlebnispfad am Wildpark. Ausgezeichnet in jeder Hinsicht sind die Premiumwanderwege Spessartbogen und Spessartfährten. Zudem ist Bad Soden-Salmünster ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Rheinmetropole Frankfurt oder die Barockstadt Fulda sowie den nahen Spessart und Vogelsberg.
Das Heilbad Bad Soden-Salmünster lässt mit der Spessart Therme als Gesundheitszentrum, das auch für ambulante Heilmaßnahmen (die sog. „offene Badekur“) zugelassen ist, sowie den modernen Reha-Fachkliniken sowohl bei einer kurzen Auszeit oder einem aktiven Gesundheitsurlaub als auch einem längeren Kur- oder Reha-Aufenthalt keine Wünsche offen. Insbesondere Schmerz-, Rheuma- und Stressgeplagte werden von der Tiefkältetherapie bei -110° Celsius – dem icelab – profitieren. Die Kältekammer befindet sich ebenfalls in der Spessart Therme und gehört zu den wenigen Einrichtungen dieser Art, die außerhalb einer Klinik zugänglich sind.
Ob im eigenen Wohnmobil auf dem Stellplatz am Kurpark, einer gemütlichen Ferienwohnung oder einem Vier-Sterne-Hotel - für einen schönen Urlaub sorgen auf jeden Fall die vielen engagierten Gastgeber, die immer gerne mit Tipps rund um einen abwechslungsreichen Aufenthalt weiterhelfen.